You can buy Nike Tiempo Legend V FG Boots - Soar/Volt/Black form these sites soccerbp, soccergp.com, soccertutu.com, soccerwo.com, lovecleats.com.


Warning: session_start() [function.session-start]: Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /users/reini0509/www/joomla/index.php:1) in /users/reini0509/www/joomla/libraries/joomla/session/session.php on line 532

Warning: session_start() [function.session-start]: Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /users/reini0509/www/joomla/index.php:1) in /users/reini0509/www/joomla/libraries/joomla/session/session.php on line 532
Die ersten Jahre

Die ersten Jahre der FF Trössing

 
 

 

Schon sehr früh wurde von der Bezirksobrigkeit Poppendorf die Notwendigkeit einer Feuerwehr erkannt. Aus dieser Notwendigkeit heraus kam es zur Entstehung einer Trössinger Feuerwehr.
Die Bauparzelle 95 (Feuerwehrhütte) heißt es in den Berichten, gehört faktisch den drei Politischen Gemeinden Trössing, Dietersdorf und Grabersdorf.
Diese Übergabe von der Bezirksobrigkeit Poppendorf an die drei Gemeinden legte den Grundstein für die feuerwehrähnliche Einrichtung im Jahre 1830 der Gemeinde Trössing.
Damals wurde auch die erste Feuerwehrhütte auf „Trössinger Boden“ erbaut.

 

 

 

 

 

Für die damaligen Löscharbeiten musste eine auf dem Wagen aufgebaute Handdruckpumpe reichen. Im Jahre 1894 kam es in der Gemeinde Dietersdorf zur Gründung einer eigenen Freiwilligen Feuerwehr.
1912 suchte auch die Gemeinde Grabersdorf beim Bezirksausschuss um die Auflassung des Miteigentumsrechts zum Trössinger Feuerwehrspritzenhaus an.
Der Bezirksausschuss willigte diesem Ansuchen nicht ein und so folgte, auf Grund dieser Entscheidung, der Einspruch beim Landesausschuss, wobei das Ergebnis bis heute nicht bekannt ist.
In der Gemeinde Grabersdorf wurde im Jahre 1954 eine eigene Freiwillige Feuerwehr gegründet.
Bis zu diesem Zeitpunkt , gehörte die Gemeinde Grabersdorf zum Feuerlöschbereich der Freiwilligen Feuerwehr Trössing.

 

Am 19. Juni 1927 trafen sich die männlichen Bewohner unserer Gemeinde zu einer Besprechung, bei der auch schlussendlich die Gründung der Feuerwehr beschlossen wurde.
Hierbei leisteten die Herrn, Bürgermeister Norbert Tuscher, Bürgermeister Stellvertreter Johann Kaufmann und Karl Puntigam sowie Josef Glauninger und Franz Klein die wichtige Vorarbeit, ohne die, die heutige Feuerwehr Trössing nicht das wäre was sie ist.
Das Protokoll dieser Gründung berichtet ausführlich darüber.
Die Einleitung beginnt mit Schillers Lied von der Glocke und setzt dann getreu dem Wahlspruch, Gott zur Ehr, dem Nächsten zu Wehr, fort.

 

 

 

 

 

 

 

 
Das Gründungsprotokoll der FF - Trössing

 

 

 

Am 13. Mai 1928 hielt die Feuerwehr Trössing ihr Gründungsfest ab.
Hierbei wurden auch das erweiterte Rüsthaus und die Spritze geweiht.
Wie die meisten Feste in Trössing nahm auch dieses einen schönen

 

Verlauf und erbrachte einen befriedigenden finanziellen Erlös.

 

 

 

 

Am 03. Juli 1928 war es nun so weit.

 

 

 

 

 

Der erste Brand in Trössing (bei Josef Klein) galt zu löschen und brachte der jungen Wehr im selben Augenblick die Feuertaufe.
Schon damals zeigte sich, dass trotz dieses Wandels der Trössinger Freiwilligen Feuerwehr der Bevölkerung raschund sicher geholfen werden konnte.

 

So konnte jeder Trössinger getrost der Feuerwehr Trössing das Vertrauen der Sicherheit schenken. Dem Blick in die Zukunft stand nichts mehr im Wege.

 


Während des Zweiten Weltkrieges (1939 – 1945) wurde ein besonderes Augenmerk aufdie Feuerwehr gelegt.
Ständig wurden Übungen abgehalten da die Gefahr der Fliegerangriffe bestand.
Die Feuerwehrmannschaft wurde aus älteren Männern und Frauen gebildet.

______________________________________________________________________

 

Snapshot

Unwetterwarnungen

 

Folge uns

 

Gemeinde Trössing

 

Besucherzähler

Heute1
Gestern5
Woche16
Monat99
Insgesamt70678

VCNT - Visitorcounter